Reise-Inspiration Zentralvietnam

In der Mitte Vietnams – von Hoi An bis zu den Kaffee-Plantagen

 

Pfeffer, Kaffee, Kautschuk und der legendäre Ho-Chi-Minh-Pfad

Vor 2000 Jahren war dieses Gebiet ein Teil des Königreichs der Champa

 

Die Kaiser der Nguyen-Dynastie errichteten in Hue ihre Residenz.

Hier stand eine Grenze am 17. Breitengrad und trennte Familien zwischen Nord- und Südvietnam.

Das zentrale Hochland Vietnams ist dort, wo der Pfeffer wächst, Kautschukbäume ihr weißes Gold spenden & der Tourismus keine tiefen Abdrücke hinterlassen hat.

Hier befindet sich die Stadt Buon Ma Thuot, die heimliche
 Kaffee-Hauptstadt des Landes und der Ho-Chi-Minh-Pfad windet sich entlang der laotisch- kambodschanischen Grenze.

 

Brauchst du Urlaub?

🧳ab Geht's

Die bereisten Provinzen Zentralvietnams & Quellen der Fotomotive

Zur weiteren Recherche und zur besseren Orientierung bei der Reiseplanung, hier die bereisten Provinzen Mittelvietnams und des zentralen Hochlandes im Überblick: 

 

 

● ● 

Vietnamreisen - ganz individuell

Urlaub in Vietnam

mit Ly & Heiko


Letzte Aktualisierung: 19.September 2020