Lên đồng - Meeting mit den Geistern

Eine Reise für die Seele

Zu mitternächtlicher Stunde mit Meister Hai auf Tempel-Tour

Wie jetzt?

Nein, nein. Wir sind keine Mitglieder einer okkulten Sekte geworden, welche um das lodernde Feuer tanzen und den Vollmond anheulen.

Ein Medium und 36 Heilige

Len Dong - es ist ein Ritual, es ist eine Zeremonie.

Hierbei wird, mit der Hilfe eines Mediums, der Kontakt zum Geist von Heiligen hergestellt. Konkret handelt es sich um 36 Heilige, welche in der Geschichte Vietnams Bedeutendes vollbracht haben. 

Die Len Dong- Zeremonie beinhaltet künstlerische Elemente, wie Musik, Tanz und Gesang, ist sehr farbenfroh und äußerst meditativ.

Wie kamen wir dazu?

Wir saßen beim Frühstück. Ly‘s Telefon klingelte. Meister Hai war dran und fragte, ob wir Lust haben, zu einer Len Dong- Zeremonie mitzukommen. Wir prüften, was im Viethouse los ist und ob alle Gäste gut versorgt sind.
Ergebnis? Alles im grünen Bereich, den Gästen geht es bestens, unsere Mitarbeiter sind da, wir fahren! 

Treffpunkt war am selben Tag, um 21.00 Uhr, im Haus von Meister Hai.

Wer ist der Meister Hai?

Er ist ein charismatischer Mittvierziger, verheiratet, Vater von zwei Kindern.
Er ist Wegbegleiter für Viele, ein Therapeut für Einige, ein Coach.

Er hat das zweite Gesicht. Er ist ein Medium.

Hier geht es zu seinem FB- Profil

Fast wie auf Klassenfahrt

20.30 Uhr, unser Taxi hielt vor Meister Hai seinem Haus. Ein 24-sitziger Bus stand davor.

Es herrschte emsiges Treiben. Mehrere Menschen beluden den Bus mit Kisten, Säcken, Tüten, Koffern und riesigen Mengen von Blumen..

Im Haus saß gerade noch eine Schulklasse beisammen, welche Meister Hai in der englischen Sprache unterrichtete. 

Von der erfolgreichen Immobilien-Maklerin bis zum Manager

Um 21.00 Uhr verließ der Bus, welcher sich zwischenzeitlich in einen fahrbaren Obst-, Lebensmittel- und Blumenstand mit Personenbeförderungs-Lizenz verwandelt hat, den Hof. 

Unsere Len-Dong-Reisegruppe bestand aus 14 Teilnehmern. Wir waren überrascht, das wir, also Tante Ly und Onkel Heiko, den Altersdurchschnitt der Gruppe stark nach unten drückten.

Networking auf hohem Niveau

Der erste Stopp, kurz vor 24.00 Uhr, war in einem Tempel in der Nähe der Stadt Lang Son.

Es war sozusagen das Pre-Meeting mit einigen Verantwortlichen aus der Geisterwelt. Diese sollten helfen, später an die richtigen Stellen vorgelassen zu werden.

Im Tempel herrscht emsiges Treiben

Wer nun denkt, dass um Mitternacht in einem Tempel alles ruhig ist und nur noch der Wind durch die Ritzen pfeift, der irrt.

Es waren viele Leute unterwegs. Einige bauten an einer Bühne für eine bevorstehende Zeremonie. Andere waren ins Gebet vertieft und wieder Andere saßen da, tranken Tee und spielten chinesisches Schach. 

Ortskenntnisse und gute Beziehungen zu den Heiligen

Gegen 00.30 Uhr ging unsere Fahrt weiter. Ziel, der Tempel, in welchem die Len Dong- Zeremonie stattfinden sollte. 

Nach gut einer Stunde Fahrt, der Fahrer war ein Ass auf seinem Gebiet und kannte seinen Bus auf den Millimeter genau, erreichten wir unser Ziel. 

Der Bus wurde entladen. Der Blick in und auf die Kisten, Säcke, Tüten und Koffer verriet, das eine Menge Arbeit auf uns wartet. 

Jeder packte mit an

Die Wok-Brenner in der tempeleignen Küche wurden angeheizt und das mitgebrachte Federvieh gekocht.

Andere erschufen aus den mitgebrachten Blumen mega-kunstvolle Blumengestecke.

Wieder Andere bereiteten die Opfergaben für die Heiligen vor, welche im Anschluss um den Altar drapiert wurden. 

Und so verging die Zeit. Jeder packte mit an und gegen 03.00 Uhr waren die Vorbereitungen abgeschlossen. 

Schlaf wird überbewertet

Müdigkeit? Fehlanzeige!
Einerseits brodelte das Adrenalin im Körper. Zum anderen knurrten die Mägen. Zu fortgeschrittener Stunde gab es einen Midnight-Snack.

Bevor die Hauptzeremonie begann, wurde ein ausführliches Bittgesuch an den Buddha und an die Heiligen vorgetragen.

Konzentration, Meditation und etwas nicht greifbares

Gegen 05.00 Uhr begann es dann endlich, das Len Dong.

Sechs Stunden Musik, Tanz und Gesang.

Sechs Stunden wechselnde Kostüme und ein Feuerwerk der Farben.

Sechs Stunden, mit einem Mix aus Konzentration, Meditation und einem Zustand, welcher nicht greifbar ist und dennoch ein wohliges Gefühl ausstrahlt.

Die Heiligen haben fertig

Nach der Zeremonie wurde alles abgebaut, aufgeräumt und die Opfergaben, welche die Geister zurückliessen unter den Lebenden verteilt.

Hinweise, Kommentare und Anregungen - immer willkommen

Kommentare zum Blogbeitrag - Len Dong – Meeting mit den Geistern – sind gern willkommen.

Konkrete Themen-Wünsche, rund um den - URLAUB in Vietnam -, nehmen wir gern auf. 

Nutze hierfür bitte das Kommentar-Feld im Blog oder die Kontakt-Seite.

 

 

Einen schönen Tag und liebe Grüße aus Vietnam.

 

 

 

Ly & Heiko

asiatische Menschen vor einem Altar sitzend und stehend – Hände zum Gebet gefaltet – ein Kranich
ein Gebet
asiatischen Menschen vor einem Altar – halten Andacht – Klangschale und Mobil auf dem Boden liegend
Meister Hai und eine seiner – Schülerinen -
Opfergaben – Geister – Bierbüchse – Kekse – Milch im Tetra-Pack – gelbe Honigmelone – Wasserflasche
Opfergaben für die Geister werden vorbereitet
asiatischer Mann - geschminkt – Lippen werden mit rotem Lippenstift bemalt – Altar
Meister Hai bei den Vorbereitungen zur – Len Dong Zeremonie -
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig roten Gewand – Männer mit Fächern
Meister Hai während der Zeremonie – rechts und links seine Helfer
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig roten Gewand – stehend – Feuerfackel in der Hand
das Medium
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig gruenem Gewand – stehend –
das Medium
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig blauem Gewand – stehend
das Medium
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig roten Gewand – stehend – Feuerfackel in der Hand
das Medium
Len Dong – Zeremonie – Zuschauer – Publikum – auf dem Boden sitzen
die Mitwirkenden bei der Len Dong- Zeremonie
Len Dong – Zeremonie – Gaben für die Geister – Person in prächtig gruenes Gewand – stehend – Feuerfackel in der Hand - Frau kniet
Len Dong – Zeremonie – Person in prächtig weißen Gewand – stehend – Schwert - Waffe - in der Hand
Len Dong – Zeremonie - Meeting mit den Geistern – heiko – ly
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig blauem Gewand – stehend – zwei Fackeln in der Hand
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig gelb bunten Gewand – stehend – Fackel in der Hand
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig grünem Gewand – stehend – roten Fächer in der Hand
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig blauem Gewand – stehend – Feuer in der Hand
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person- Medium - in prächtig rotem Gewand – stehend
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – zwei Personen - sitzend - Kleidung und Feuer in der Hand
Len Dong – Zeremonie – Feuer - uebergabe - Frau - Medium
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig rotem Gewand – wirft Geld – Geldscheine in die Luft
Es regnet Geld.
Len Dong – Zeremonie – Altar – geschmückt – Blumen – Gaben für die Geister – Person in prächtig grünem Gewand
Len Dong – Zeremonie - Meeting mit den Geistern – heiko – ly
glücklich – zufrieden - müde
gemeinsames Mittagessen
gemeinsames Mittagessen nach der Len Dong – Zeremonie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0