Corona in Vietnam - Geschichten und Erlebnisse vom Anfang der Pandemie - Teil 3

Bevor die Erinnerungen verblassen – Vietnam zog die Corona-Notbremse

 

 

 

 

Für unsere Enkel - aus Oma und Opas Vietnam-Tagebuch, die ersten Wochen mit Corona

Hier nun der dritte und vorerst letzte Teil unserer Geschichten und Erlebnisse vom Anfang der Corona-Pandemie in Vietnam.

 

Notiz
Unsere Aufzeichnungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie beruhen auf Erlebnissen, Eindrücken und eigenen Recherchen.

 

 

 

 

Vietnam-CORONA-COVID19-Infektionen-Zusammenfassung-Zahlen-Daten-Fakten-Zeitzeugen

 

Überblick der Geschehnisse seit der ersten Corona-Erkrankung in Vietnam

Was hatte sich seit dem 23.01.20, dem Zeitpunkt der ersten bestätigten CORONA-Infektion, ereignet?

  • Im Zeitraum vom 23.01.20 – 18.03.20 wurden 76 COVID-19 Infektionen in Vietnam gemeldet.
  • Universitäten, Schulen und Kindergärten blieben seit dem 03.02.20 geschlossen.
  • Im Norden Vietnams wurde am 13. Februar die erste Massenquarantäne außerhalb Chinas über eine Gemeinde verhängt, nachdem dort mehrere Personen zeitgleich erkrankten.
  • Der internationale Flugverkehr wurde schrittweise reduziert.
  • Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele wurden gesperrt.
  • Tausende vietnamesische Bürger kehrten aus dem Ausland zurück und wurden nach ihrer Einreise unmittelbar in Quarantäne-Einrichtungen untergebracht.
  • Die COVID-19-Infektionsketten wurden konsequent nachverfolgt.


Am 18. März starteten Ly & Heiko zu ihrer nächsten Reise durch Vietnam auf. Gemeinsam mit Freunden ging es auf eine mehrtägige Tour.

 

Der Beginn der Pandemie in Vietnam - lese Teil 1 unserer Tagebuchaufzeichnungen.

 

 

 

 

Vietnam-DaLat-Tour-Reise-Silhouetten-Blick-ueber-naechtliche-Kulisse-Gewaechshaeuser-Obst-Gemuesegarten-fuer-Suedvietnam

 

19.03.2020 - landesweit standen 140 Quarantäne-Stationen bereit

Die Gesamtzahl der an COVID-19 erkrankten Personen in Vietnam erhöhte sich auf 85. Die Mehrzahl der Neuinfektionen wurde bei Personen diagnostiziert, welche aus Großbritannien nach Vietnam einreisten.

Die Passagiere (Alle!!!) mehrerer Flüge wurden durch das vietnamesische Gesundheitsministerium aufgefordert, sich umgehend in einem lokalen Seuchenbekämpfungszentrum zu melden. Der Grund -  mehrere Passagiere an Bord der Maschinen, wurden im Zusammenhang mit CORONA-SARS-CoV-2 positiv getestet.

  • Flug TK162 – 10. März - aus Istanbul
  • Flug VJ642 - 12. März - aus Ho-Chi-Minh-Stadt
  • Flug EK392 - 15. März - aus Dubai


Zur Eindämmung der Pandemie standen landesweit 140 Quarantänestationen mit Kapazitäten für rund 45.000 Menschen bereit. Weitere Isolationszentren, mit zusätzlichen Kapazität für 20.000 Personen, befanden sich zu diesem Zeitpunkt in Planung.

Unsere Tour führte uns von Mui Ne mit dem Auto direkt in die Berge. In der Stadt Da Lat schlugen wir unser Quartier auf. Dalat strahlte eine ungewohnte Ruhe aus. Touristen waren nur vereinzelt zu sehen. Das Zentrum war mit farbenprächtigen Blumen und viel Grün geschmückt.

 

 

 

20.03.2020 - Die Anzahlzahl der Neuinfektionen steigt weiter

Die Anzahl der COVID-19 Neuinfektionen erhöhte sich um 6, auf insgesamt 91 infizierte Personen.

 

 

 

21.03.2020

Die bestätigten Infektionen stiegen auf 94.

Alle Personen, welche ab diesem Tag nach Vietnam einreisten, kamen in eine 14-tägige Quarantäne, unabhängig von Nationalität und Herkunftsland. Ausnahmen galten für Diplomaten und Spezialisten.

Die Fluggesellschaft Vietnam Airlines stellte den Großteil der Flugverbindungen innerhalb Südostasien ein. Betroffen waren unter anderem Flüge von und nach: 

  • Singapur
  • Thailand
  • Indonesien
  • Laos
  • Kambodscha
  • Myanmar

 

Die Quarantäne der Truc-Bach-Straße in Hanoi wurde nach 14 Tagen beendetAm 07.03.20 wurden in dieser Straße 176 Personen in 22 Haushalten unter Quarantäne gestellt. Mehr dazu und zur Patientin Nr. 17 im 2. Teil unserer COVID-19-Zeitzeugennotizen.

 

 

 

 

Vietnam-COVID19-CORONA-Reisegruppe-desinfizieren-Gesichtsmaske-Formulare-ausfüllen-neue-Art-des-Reisens-Routine-Entwicklung-Ausbreitung-Zeitzeugen

 

22.03.2020

Die Anzahl der bestätigten COVID-19-Infektionen stieg auf 113.


Eine SMS vom 
PREMIERMINISTER erreichte an diesem Tag alle Mobilfunknutzer in Vietnam. In der Nachricht wurden die Menschen gebeten, den Anweisungen der Gesundheitsbehörden Folge zu leisten, um die COVID-19 Infektionen einzudämmen.


An den Zufahrtsstraßen nach Da Nang wurden Kontrollpunkte eingerichtet. Diese dienten der Überprüfung der Gesundheitserklärung und zur Messung der Körpertemperatur bei Reisenden.

Unsere Reisegruppe fuhr weiter in die Stadt Buon Ma Thuot. Hände desinfizieren, Gesichtsmaske tragen, Formulare ausfüllen, Fieber messen. Die neue Art des Reisens wurde 
schnell zur Routine.

 

 

 

 

Vietnam-Exporte-Cashew-Produkte-Platz 1-Cashewnuss-Cashewbaum-Umland-Buon Ma Thuot-Da Lak-Tour-Reise-Reisegruppe-Freunde

 

23.03.2020 - Fieber und Hotelbett

Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionsfälle erhöhte sich auf 123.

Vietnam Airlines stoppte die Flüge nach Großbritannien & Japan.

Via SMS informierte das vietnamesische Gesundheitsministerium täglich alle Mobilfunknutzer 
über den aktuellen Stand in der Bekämpfung der COVID-Pandemie.

145 Hotels standen in Vietnam als Quarantänezentren bereit. Hierzu wurden Zwei- bis Fünf-Sterne-Hotels ausgew
ählt, welche zur Aufnahme und Unterbringung von COVID-19-Patienten vorbereitet wurden. In diesen konnten Patienten gegen Bezahlung ihre 14-tägige Quarantäne verbringen. Die Maßnahme wurde durch das verantwortliche Ministerium bereits am 05.03.20 initiiert.


Wir erkundeten das Umland von Buon Ma Thuot. Die Sonne schien, es war warm. Es war zu warm. Am Abend verkleinerte sich unsere Reisegruppe. Die Kombination aus Hitze & wenig Flüssigkeit war nicht gut. Im Ergebnis lag nun jemand mit Fieber und Kopfschmerzen im Hotel-Bett.

Im Normalfall bedarf es . . . . .  -  aber was war zu dieser Zeit normal? Checkpoints, Gesundheitsprüfung, Fieber-Checks, Sicherheitsschleuse, Quarantäne. Der Phantasie standen in dieser Nacht viele Türen & große Tore offen. Andererseits - was wäre eine Reise ohne Abenteuer und das gewisse Kribbeln?! 

 

 

 

 

haengematte-schlaf-vietnam-raststaette-reiseplan-reisen in zeiten codid19-corona-ausland

 

24.03.2020 - ein bewährtes Hausmittel bei Fieber

Die Gesamtsumme der COVID-19-Infektionen erhöhte sich auf 134.

 

Die Fluggesellschaft Vietnam Airlines stoppte den regulären Flugbetrieb zwischen Vietnam, Deutschland & Australien.

 

In Saigon wurden auf behördliche Anordnung alle Restaurants, Bierclubs, Schönheitszentren, Friseurläden und Fitnessstudios geschlossen.

 

Der Automobilhersteller Ford stellte in seinem Montagewerk in Hai Dung die gesamte Fahrzeug-Produktion bis auf Weiteres ein.

 

Schlaf, Wadenwickel und viel trinken zeigten Wirkung. Am Morgen waren wir vollzählig zum Frühstück versammelt. Der Eine oder die Andere sah noch blass um die Nase aus, hatte sich aber in der Nacht gut erholt.

 

Ly und Heiko nutzen die Nachtstunden für die Reiseplanung. Was machen wir jetzt? Wir änderten den Ablauf der Tour. Frische Seeluft und der Blick auf den Ozean stand auf dem neuen Reiseplan. Unser neues Reiseziel war die Bucht von Cam Ranh. Die Herausforderung bestand darin, ein Hotel in der Gegend zu finden. Die nächtlichen Recherchen hatten gezeigt, dass außerhalb der touristischen Zentren viele Unterkünfte bereits ihre Türen geschlossen haben.

 

 

 

 

vietnam-sueden-handwerk-tradition-rundboot-Fischerboot-Küstenstrassen-Kulturgut-Bambus-Handarbeit

 

25.03.2020 - das öffentliche Leben in Hanoi fährt herunter

Das Gesundheitsministerium bestätigte, dass die Anzahl COVID-19-Infektionen auf insgesamt 141 gestiegen war.

In Hanoi veranlassten die Behörden die Schließung aller Restaurants, Bierclubs, Schönheitssalons, Friseurläden und Fitnessstudios bis auf Weiteres.

Wieder wurden alle Passagiere von mehreren Maschinen gesucht. Auf jedem Flug waren Personen an Bord, die bereits mit COVID-19 infiziert waren.

  • Flug EK364 – 15. März – aus Dubai
  • Flug SU290 – 15. März – aus Moskau
  • Flug TG560 – 15. März – aus Bangkok
  • Flug BI 381 – 17. März – aus Brunei
  • Flug EK392 – 19. März – aus Dubai
  • Flug NH831 – 19. März – aus Tokio
  • Flug JL751 – 20. März – aus Tokio

 

Zwischenzeitlich waren wir gut in Cam Rang angekommen und fanden ein Hotel, welches geöffnet war. Wir erkundeten die Umgebung. Viel Natur, menschenleere Strände in idyllischen Lagen und tolle Landschaften standen auf dem Ausflugsplan.

 

 

 

 

CORONA-Kontrollpunkt-vietnamesische-Gesundheitsbehörde-Polizei-vor-Mui Ne-Phan Thiet

 

26.03.2020
Die bestätigten Covid-19-Infektionen stiegen auf 153 Fälle.

 

Auf Anordnung des Gesundheitsministeriums wurden im größten Krankenhaus Nordvietnams alle Mitarbeiter und Patienten aus COVID-19 getestet. Der Grund waren mehrere bestätigte Infektionen, welche mit dem Bach-Mai-Krankenhaus im Zusammenhang standen. Zirka 5000 Personen mussten getestet werden.

 

Im Auftrag des Gesundheitsministeriums wurden nun öffentlich und unter Einbeziehung der Medien einzelne Personen gesucht, die möglicherweise mit COVID-19-Erkrankten in Kontakt gekommen kamen. Standorte für mögliche Infektionen waren:

  • ein Restaurant in der Thai Ha Straße in Hanoi; Zeitraum: 13. März zwischen 12:00 und 14:00 Uhr
  • ein Restaurant in der Ho Dac Di Straße in Hanoi; Zeitraum: 15. März zwischen 17:00 und 20:00 Uhr
  • ein Supermarkt in der Pham Ngoc Thach Straße in Hanoi; Zeitraum: 15. März zwischen 20:00 und 22:00 Uhr
  • eine Bar in der in der Thao Dien Straße im 2. Bezirk in HCM; Zeitraum: 14. März zwischen 14.00 und 02.30 Uhr
  • ein Restaurant in der Thai Ha Straße in Hanoi; Zeitraum: 19. März zwischen 12:00 und 14:00 Uhr
  • eine Klinik in der Vo Thi Sau Straße im 1. Bezirk in HCM; Zeitraum: 21. März zwischen 9:00 und 10:00 Uhr

 

Wir machten uns an diesem Tag auf den Weg und fuhren nach Mui Ne. Unterwegs passierten wir Kontrollpunkte von Gesundheitsbehörde & Polizei. Die Fahrt auf der kurvenreich-malerischen Küstenstraße war ein echtes Träumchen. Für den Einen oder die Andere hielt die Strecke noch etliche spontane Boxenstopps bereit.

Unterwegs galt es einige Dinge zu organisieren. Heike und Rainer brauchten ein Hotel, welches sie bis zu ihrer Rückreise nach Deutschland beherbergen wird. Und – ihre Reisepässe lagen noch sicher verwahrt im Panzerschrank unserer Visa-Agentur in Saigon.

 

 

 

27.03.2020

Die Anzahl der bestätigten COVID-19-Neuinfektionen stiegt um weitere 10 auf insgesamt 163 Fälle.

 

Die Bevölkerung wurde darüber informiert, dass ab 28.03. weitreichende Beschränkungen in Kraft treten, welche das öffentliche Leben in Vietnam einschränken.

An diesem Tag trennte sich unsere kleine Reisegruppe. Heike und Rainer blieben bis zu ihrer Rückreise nach Europa in einem hübschen Ressort, direkt am Meer. Ungewollt avancierten sie dort zu den VIP-Gästen des Hauses. Das komplette Ressort, samt Kernmannschaft, stand zu ihrer Verfügung. Sie waren die noch einzig verbliebenen Gäste.

Ly und Heiko traten die Rückreise nach Saigon an und traten zu Hause eine 14-tägige Selbst-Quarantäne an.

 

 

 

 

vietnam-propaganda-poster-covid19-corona-lockdown-notizen-geschichten-aus-verrueckter-zeit-mundschutz-frau-rot

 

28.03.2020 - Vietnam zieht die Corona-Notbremse – der Lockdown

Die Anzahl der Infektionen stieg weiter. Insgesamt wurden bis zu diesem Tag 169 Erkrankungen in Vietnam bestätigt.

 

Als erstes traten in Hanoi & Ho-Chi-Minh-Stadt, den bevölkerungsreichsten Städten des Landes, Regelungen in Kraft, die das öffentliche Leben zum erliegen brachten. 

  • In Hanoi & Saigon wurde der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), sowie der Fernbusverkehr in andere Provinzen, drastisch reduziert oder der Betrieb komplett gestoppt. 
  • Der Flugbetrieb auf Strecken innerhalb Vietnams wurde weiter reduziert. Vietnam Airlines zum Beispiel kürzte die Inlandsstrecken von 35 auf 8.
  • Der Bahnverkehr war ebenfalls von den Reisebeschränkungen betroffen.
  • Die Bevölkerung wurde aufgefordert in den Wohnungen zu bleiben und persönliche Kontakte zu vermeiden. Einkäufe galt es von zu Hause und mit Hilfe von Zustelldiensten zu erledigen.
  • Veranstaltungen mit 20 oder mehr Personen wurden verboten.
  • Schutzmasken waren Pflicht. Verstöße wurden mitBußgeld geahndet.
  • An öffentlichen Orten musste ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.
  • Religiöse, kulturelle und sportliche Veranstaltungen & Unterhaltungsaktivitäten an öffentlichen Orten uvm. wurden verboten.
  • Der Transport von Fahrgästen in Taxis erfolgte kurzzeitig noch unter strengen Auflagen, bis auch dieser am 01.04. eingestellt werden musste.
  • Für Hanoi & Saigon wurde weiterhin die Schließung aller Geschäfte angeordnete. Ausnahmen bildeten Supermärkte, traditionelle Märkte für Lebensmittel, Gemüse und Obst, Lebensmittelgeschäfe, Apotheken, Gesundheitszentren, Banken und Tankstellen.
  • Klimaanlagen in Hoch- und Mehrfamilienhäusern sollten nach Möglichkeit auf Ventilator- und Lüftungssysteme umgestellt werden bzw. die Kühlung durch geöffnete Fenster erfolgen.

Und zum Schluss

Heike und Rainer blieben bis zum Abreisetag in ihrem Strand-Ressort in Mui Ne. Am 06.04. fuhren sie, ausgestattet mit Passierscheinen der Deutschen Botschaft, direkt zum Flughafen nach Saigon. Von dort ging es mit einer Linienmaschine von Qatar Airways nach Frankfurt, wo sie am darauf folgenden Tag sicher landeten. Und „Ja“, sie hatten ihre Reisepässe dabei. Aber das war eine andere abenteuerliche Geschichte.


Das Diagramm unten zeigt den zeitlichen Verlauf der bestätigten CORONA-Infektionen in Vietnam.

Das war Teil 3 unserer Erlebnisse in Vietnam während der CORONA-Zeit.

Kommentare, Fragen und Anregungen zum Beitrag - Bevor die Erinnerungen verblassen - Teil 3- Noch zehn Tage bis zum Lockdown - sind willkommen.

Beste Grüße aus Vietnam.

Ly & Heiko

 

diagramm-bestätigt-CORONA-Covid-19-Erkrankungen-Vietnam-Zeitraum-23.01.20–28.03.20-Tag1-lockdown
Datum der Veröffentlichung: 07. Juli 2020
Letzte Aktualisierung: 10. September 2020

Kommentar schreiben

Kommentare: 0